Laserbearbeitungsmaschine Workstation

eingetragen in: Allgemein | 0

Die neue Laserbearbeitungsmaschine der PHOTON ENERGY GmbH wurde bereits auf der LASER World of PHOTONICS 2011 vorgestellt und verfügt über einige zusätzliche interessante Features gegenüber herkömmlichen Bearbeitungsmaschinen.

Die standardmäßig integrierte Z-Achse verfügt über einen Verfahren von 300mm und ist frei programmierbar. Eine zusätzliche integrierbare XY-Verfahreinheit mit Genauigkeit und Verfahrgeschwindigkeit je nach Kundenwunsch kann optional eingebaut werden. So steht zu Beispiel für die Mikromaterialbearbeitung ein XY-Verfahreinheit mit einer Wiederholgenauigkeit und Schrittauflösung im sub-μm Bereich zur Verfügung.

Des Weiteren gibt es die Möglichkeit in dieser Workstation eine Dreheinheit einzubauen, was eine äußerst flexible und effiziente Bearbeitung von rotationssymmetrischen Mustern erlaubt.
Die Workstation verfügt außerdem über einen flexiblen Absaugarm, um die Prozessgase je nach Abmessungen des Musters zielgerichtet und prozessgesteuert absaugen zu können. Dafür ist eine optional erhältliche Absauganlage von PHOTON ENERGY die ideale Ergänzung. Die ergonomische Bauweise der Workstation erleichtert sowohl das arbeiten auf Sitzplatzhöhe als auch das arbeiten im Stehen. Eine halbautomatische Schiebetüre ermöglicht das Einlegen auch größerer Bearbeitungsmuster. Zum besonders angenehmen Positionieren der Muster ist die Workstation mit einer internen Kabinenbeleuchtung und einer Fokussierhilfe ausgestattet. Die Ausstattung ist für alle Lasersysteme (LEO, Aquila und CEPHEUS) der PHOTON ENERGY gleich.

Der Bedien-PC ist bereits im Steuergerät integriert. Auf Wunsch kann auch ein Schwenkarm für den Bildschirm und die Bedienelemente angebracht werden.